Schlittschuhkufen oder Messerstiche:

Gezielte Attacke auf Pasewalks Eisbahn?

Was sind das bloß für Menschen? Da arbeiten junge Leute monatelang daran, dass Pasewalk endlich eine Eislauffläche bekommt, und dann machen irgendwelche Randalierer alles wieder zunichte!

Die Folie auf der Eislaufbahn wurde großflächig beschädigt, vermutlich mit Schlittschuhkufen.
Angela Stegemann Die Folie auf der Eislaufbahn wurde großflächig beschädigt, vermutlich mit Schlittschuhkufen.

Nicht nur der ganz normale Dreck der vergangenen Wochen hinterließ seine Spuren auf der schneeweißen Folie. Auf der künftigen Pasewalker Eislaufbahn, gelegen zwischen dem Verwaltungsgebäude der Beschäftigungsgesellschaft OAS und dem Kunstrasenplatz, reiht sich Kratzer an Kratzer. An etlichen Stellen ist die nagelneue Folie, die nachher einmal das Wasser aufnehmen soll, kaputt. Antje Schulz, die als Schulsozialarbeiterin im Oskar-Picht-Gymnasium das Projekt des Pasewalker Kinder- und Jugendbeirates mit betreut, ist sich nicht sicher: Haben Schlittschuhkufen die Folie zerstört? Oder waren es sogar Messerstiche – ein gezielter Anschlag also?

OAS-Geschäftsführer Jörg Zimmermann geht von Schlittschuhkufen aus. Da konnten es offenbar ein paar Leute nicht abwarten, bis wirklich Wasser gefriert und die Fläche ganz offiziell für die Freunde des Eislaufsports freigegeben wird. Der Schaden liegt bei 700 Euro, denn so viel kostete die Folie.

Hoffnung auf Frost im Februar

Nun bauen die OAS-Leute über den zweiten Arbeitsmarkt einen Zaun. „Wir haben den zweiten Schritt vor dem ersten getan. Wir hätten erst den Zaun und dann die Eisbahn bauen sollen“, bedauert Jörg Zimmermann. Doch was wäre gewesen, wenn es in dieser Zeit gefroren hätte – und dann zwar ein Zaun, aber die Eisbahn noch nicht da gewesen wäre?

Doch Jammern bringt auch nichts. Die Eisbahn-Organisatoren wollen nicht aufgeben. Ab Montag haben die Kinder Ferien. Da der gesamte Februar noch ins Haus steht, bleibt ihnen die Hoffnung, dass es noch kräftig friert. Die größten Löcher in der Folie wurden verklebt. Sobald eine längere Frostperiode absehbar ist, spritzen die Feuerwehrleute Wasser auf die Fläche. Hinter den Kulissen wird eifrig an der Einweihung gearbeitet. „Die geben wir dann kurzfristig bekannt“, kündigt Antje Schulz an.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung