Stundenlange Sperrung:

Gleich zwei Unfälle legen A 20 lahm

Zwei zeitgleiche Unfälle in einem Baustellenbereich auf der Autobahn 20 bei Strasburg zogen eine Vollsperrung nach sich. Stundenlang ging nichts in Richtung Neubrandenburg/Lübeck.

In einer Baustelle unweit der Abfahrt Strasburg, waren mehrere Autos in einem Unfall verwickelt. Die A 20 musste voll gesperrt werden. Es bildete sich ein rund acht Kilometer langer Stau.
Rainer Marten In einer Baustelle unweit der Abfahrt Strasburg, waren mehrere Autos in einem Unfall verwickelt. Die A 20 musste voll gesperrt werden. Es bildete sich ein rund acht Kilometer langer Stau.

Donnerstag gegen 11.55 Uhr krachte es auf der Autobahn 20 unweit der Abfahrt Strasburg in Höhe der Gemeinde Schönhausen. Fast zeitgleich ereigneten sich dort zwei Verkehrsunfälle mit insgesamt fünf beteiligten Fahrzeugen.

Von den Autos waren drei Pkw und ein Lkw nicht mehr fahrbereit. Nach ersten Ermittlungen fuhren die Fahrzeuge auf. Personen wurden nicht verletzt. Die Bergung der nicht mehr fahrbereiten Kfz's war ebenfalls nicht einfach, denn die Unfälle ereigneten sich in einem Baustellenbereich. Die Fahrbahn ist dort auf eine Spur begrenzt. Abtransportiert wurden die Autos über die Gegenfahrbahn. Der Sachschaden wird derzeit auf etwa 28.000 Euro geschätzt.

Nach mehr als drei Stunden Bergungsarbeiten konnte die Strecke wieder frei gegeben werden. Bis dahin hatte sich ein rund acht Kilometer langer Stau gebildet.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung