Deutsch-polnisches Kamerateam dreht Image-Film über die Grenzregion:

Hollywood auf dem Schulhof

Ein Mal vor der Kamera stehen: Für Schüler der Regionalen Schule Löcknitz wurde das jetzt Realität.

DSCF5256.JPG
DSCF5256.JPG

Einen Hauch von Hollywood erlebten Schüler der Regionalen Schule in Löcknitz. Ein deutsch-polnisches Kamerateam drehte auf dem Schulhof Aufnahmen für einen Imagefilm über die Grenzregion. Das Filmprojekt wurde vom Landkreis Vorpommern-Greifswald und der Stadt Stettin initiiert. Unter dem Arbeitstitel "Chancen durch Kooperation in Europa - Gemeinsames Leben und Lernen in der deutsch-polnischen Grenzregion" entsteht derzeit innerhalb von acht Drehtagen ein Film, der den Schwerpunkt auf Vorzeigeprojekte legt. "Wir wollen deutlich machen, dass es im Grenzgebiet nicht nur Probleme, sondern vor allem viele Chancen gibt", sagt Erik Lötsch. Mit seiner Rostocker Filmproduktionsfirma ist er für die Umsetzung des Projekts zuständig. "Sprache und Spracherwerb sind der Überbau für eine erfolgreiche Zusammenarbeit in der Grenzregion", so Lötsch. Der achtminütige Imagefilm soll dazu beitragen, dies im Bewusstsein der Einwohner der Region beiderseits der Grenze zu verankern. Nach der Premiere Anfang Oktober in Stettin wird der Film als zweisprachige DVD für die Bildungsarbeit in der Grenzregion zur Verfügung stehen. "Der Imagefilm wird auch auf der Internetseite des Landkreises eingestellt", kündigt Lötsch an.