Stadtwette:

James Bond bringt den Pasewalkern Glück

50 James-Bond-Paare mit Weckern sollten die Pasewalker auf die Festwiese bekommen, um ihre Stadtwette bei der NDR-Sommertour zu gewinnen und so 1000 Euro für Vereine abzusahnen. Zehn Minuten vor Wettende fehlten aber noch drei Paare. Es wurde spannend.

Die coolen Bond-Männer aus Pasewalk.
Angela Stegemann Die coolen Bond-Männer aus Pasewalk.

Die Pasewalker haben die Stadtwette der NDR-Sommertour und damit 1000 Euro für den Pasewalker Fußballverein und das Deutsche Rote Kreuz gewonnen. Es sollten sich am Samstag um 19 Uhr auf der Festwiese 50 Paare einfinden, gekleidet wie James Bond und Partnerin. Außerdem sollten sie  sich im Kreis zu einem Wecker formieren, der sieben Uhr zeigt. Jeder Teilnehmer musste zudem einen Wecker in der Hand halten. 

Dabei ging es äußerst spannend zu. Denn bevor die festlich gekleideten Paare die NDR-Bühne betraten,  wurde gegen 18.50 Uhr durchgezählt und, oh Schreck, es fehlten drei Paare. Aber echte Vorpommern lassen sich so leicht nicht unterkriegen. Für Bürgermeisterin Sandra Nachtweih stand fest: „Verlieren können wir uns nicht erlauben. Sonst geht den Vereinen das Geld verloren.“ Also wurden Freunde, Arbeitskollegen und Bekannte angerufen. Die Pasewalker haben sogar die Polizisten am Streifenwagen gefragt, ob sie sich nicht schnell ein Jackett überziehen wollen. Aber sie wollten nicht. Die Strasburger Christine Henschke und Heinz Kroh retteten die Situation. Sie hatten schon am Nachmittag angerufen, ob denn auch Strasburger mitmachen können. In letzter Minute kamen dann noch der Pasewalker Unternehmer Christian Haß und seine Frau angelaufen. Und dann wurde gezählt, und Jubel brach aus: Es waren 57 Paare mit Weckern!

Die Bürgermeisterin und Werner Hackbarth, Chef des Leistungsschau-Vereines, nahmen von Bruno Ratzlaff von Lotto-MV den 1000-Euro-Scheck entgegen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung