:

Jatznick-Oldies sind im Finale gegen Greifswald ohne Chance

VonStefan JustaDie Jatznicker Alten Herren können ihre Personalprobleme im Finale nicht kompensierenGützkow.Während die Kreisoberliga-Kicker ihres Vereins ...

Horst Zirzow überreichte auch einen Pokal für die Jatznicker Oldies um Matthias Zigelski.  FOTO: Stefan Justa

VonStefan Justa

Die Jatznicker Alten Herren können ihre Personalprobleme im Finale nicht kompensieren

Gützkow.Während die Kreisoberliga-Kicker ihres Vereins in Gützkow den Pokaltriumph feiern konnten, gab es für die Jatznicker Fußball-Oldies im Kreispokal-Endspiel der Alten Herren nichts zu holen. Sie kassierten im Finale in Gützkow gegen das Traditions-Team des Greifswalder SV eine deftige 1:8-Packung.
„Es war ein einseitiges Finale, das der GSV klar bestimmt und völlig verdient gewonnen hat“, brachte es der Vorsitzende des Fußballverbandes Vorpommern-Greifswald, Horst Zirzow, auf den Punkt. Auch Aufbau-Kapitän Matthias Zigelski sprach nach dem Schlusspfiff vo einem gerechten Resultat: „Wir konnten das Spiel leider nur in der ersten halben Stunde offen gestalten. Schade, dass wir heute auf einige wichtige Leistungsträger verzichten mussten.“
Im Halbfinale hatten er und seine Mitspieler mit Motor Eggesin noch den Sieger der Kreisliga-Staffel Süd aus dem Wettbewerb geworfen. Gegen Greifswald hatten sie im Endspiel aber nicht den Hauch einer Chance. Bereits zur Pause führten die Hansestädter durch einen Doppelpack von Martin Stahnke mit 2:0. Im zweiten Durchgang legte der GSV durch Thomas Timm (3), Stefan Möller (2) und Arne Neumann nach. Das Ehrentor für die Jatznicker erzielte Steffen Drewniok.
Die Jatznicker hatten bereits in den letzten Punktspielen der Kreisliga Süd große Besetzungssorgen und kassierten einige deftige Niederlagen.