Jetzt mit Video:

Kaffee-Laster verkeilt sich bei Unfall

Schneefall und Eisglätte haben am Sonnabend in Vorpommern für zahlreiche Unfälle gesorgt. Auf der A11 verunglückte ein Sattelschlepper, der Kaffeesäcke geladen hatte, und sorgte für einen größeren Feuerwehreinsatz. Der Fahrer hatte großes Glück.

Der LKW kam vermutlich wegen der Wetterlage von der Straße ab. Bei dem Unfall verkeilte sich das Führerhaus des Sattelschleppers mehrere Meter über dem Boden im Anhänger des LKW.
Christopher Niemann Der LKW kam vermutlich wegen der Wetterlage von der Straße ab. Bei dem Unfall verkeilte sich das Führerhaus des Sattelschleppers mehrere Meter über dem Boden im Anhänger des LKW.

Glück im Unglück hatte am Sonnabendmorgen ein Lkw-Fahrer, als er mit seinem Laster auf der A11 zwischen dem Autobahnkreuz Uckermark und Penkun unterwegs war. Im dichten Schneetreiben war der polnische Sattelzug, beladen mit Kaffeesäcken, offenbar zu schnell für die glatten Straßenverhältnisse unterwegs.

Der 40-Tonner rutschte auf der spiegelglatten Straße nach rechts in den Graben und überschlug sich. Das Führerhaus wurde dabei in die Luft katapultiert und blieb einige Meter über dem Boden stehen. Ohne Verletzungen kletterte der Mann aus seiner Fahrerkabine und setzte den Notruf ab.

Eintreffen der Feuerwehr hat eine Stunde gedauert

Feuerwehrleute aus Penkun und Experten der Gefahrguteinheit des Landkreises Vorpommern-Greifswald aus Torgelow und Eggesin kamen zum Einsatz, um Dieselkraftstoff abzupumpen. Für beide Wehren gestaltete sich die Anfahrt zu dem Unglücksort dabei äußerst schwierig: Während die Penkuner Kameraden im dichten Schneetreiben länger nach der nur grob beschriebenen Unfallstelle suchen mussten, brauchten die Feuerwehrleute nach Angaben von Zugführer Lars Cornelius für die rund 55 Kilometer aus Torgelow rund eine Stunde - trotz Martinshorn. Vor Ort pumpten die Kameraden dann fachgerecht rund 700 Liter Dieselkraftstoff ab.

Den durch den Unfall entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei nach ersten Ermittlungen auf einige zehntausend Euro. Auch an anderen Stellen im Landkreis Vorpommern-Greifswald gab es Sonnabend etliche witterungsbedingte Unfälle.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung