Staatsanwaltschaft ermittelt:

Mädchen bei Feuer verletzt

Nach dem Brand einer Wohnung in der Straße Am Markt 13 in Pasewalk, bei dem ein 16-jähriges Mädchen verletzt wurde, steht jetzt fest: Es war Brandstiftung.

Bilder aus der Brandnacht: Am Dienstag gegen 0.18 Uhr wurde der Leitstelle der Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Markt 13 gemeldet. Kurze Zeit später war ein großes Aufgebot der Feuerwehr vor Ort, um das Schlimmste zu verhindern. Die Feuerwehr rettete ein 16-jähriges Mädchen vor dem Erstickungstod. Jetzt steht fest: Es war Brandstiftung.
Feuerwehr Bilder aus der Brandnacht: Am Dienstag gegen 0.18 Uhr wurde der Leitstelle der Brand in dem Mehrfamilienhaus in der Straße Am Markt 13 gemeldet. Kurze Zeit später war ein großes Aufgebot der Feuerwehr vor Ort, um das Schlimmste zu verhindern. Die Feuerwehr rettete ein 16-jähriges Mädchen vor dem Erstickungstod. Jetzt steht fest: Es war Brandstiftung.

Brandursachenermittler Holger Liedtke verließ am Dienstag gegen Mittag mit finsterer Miene das Haus Am Markt 13 in Pasewalk. Kurz nach Mitternacht hatte es dort gebrannt (der Nordkurier berichtete). Liedtke sollte die Ursache des Feuers herausfinden. Sein Gesicht verriet: Der Mann muss viel gefunden haben. Auch Fakten, die erschüttern. Nachfragen gestattete der Sachverständige allerdings nicht, er verwies auf die Pressestelle der Polizei. Das Wort „Staatsanwaltschaft“ entfuhr ihm dann aber doch. Am Dienstag deutete sich damit an: Der Brand in Pasewalk ist ein Fall für die Staatsanwaltschaft!

Das bestätigt am Mittwoch auf Nachfrage Axel Falkenberg, Sprecher der Polizeiinspektion Anklam. Aber auch Falkenberg hält sich bedeckt, nennt kaum Details: „Der Brandursachenermittler hat an drei Stellen entdeckt, dass jemand Feuer gelegt hat."

Von den sechs Wohnungen sind nur drei vermietet. Zwei der vermieteten Wohnungen werden nur sporadisch genutzt. So ist es auch zu erklären, dass sich zum Zeitpunkt des Brandes nur eine Bewohnerin in dem Haus aufhielt.

 

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung