Silber und Gold bei Kürmeisterschaften:

Pasewalk ist im Einradfieber

Für sie ist Einradfahren mehr als ein Hobby: Denn die Pasewalker Eintracht-Mädels sind auf Erfolgskurs. Sie holten Gold und Silber bei den ostdeutschen Kürmeisterschaften in Berlin-Bernau. Eltern und Sponsoren sind ganz aus dem Häuschen.

Bereits in den 60er-Jahren gab es in Pasewalk eine Fahrradgruppe. Wer weiß noch mehr darüber zu berichten?
Privat Bereits in den 60er-Jahren gab es in Pasewalk eine Fahrradgruppe. Wer weiß noch mehr darüber zu berichten?

Fahrradfahren, das können schon oftmals die Kleinen. Aber es gibt solche und solche Drahtesel. Zwar werden die Einradfahrer noch oft belächelt. Doch seit es in Pasewalk eine derartige Sektion beim Pasewalker Sportverein Eintracht 94 gibt, findet dieses Hobby immer mehr Anhänger. 23 Mitglieder zwischen 7 und 14 Jahren frönen derzeit diesem Hobby.

Pasewalker sind sehr erfolgreich bei Wettkämpfen

Fünf von ihnen fuhren bereits zum zweiten Mal zu den ostdeutschen Kürmeisterschaften der Länder Berlin-Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern nach Panketal. In der Vorbereitungszeit wurde dafür drei Mal wöchentlich trainiert. „Die Einradküren haben sich die Kinder zum größten Teil selbst ausgedacht und einstudiert“, so Grit Scherzandt.

Und die Mühen haben sich gelohnt. Denn da kam selbst die Jury ins Staunen. Sie vergaben Bestnoten für die Pasewalker.  So belegten letztendlich Paula Franzen und Cheyenne Grudzinski in der Paar-Kür einen ersten Platz. Auf Platz zwei kamen Frida Bertram und Lena Messerschmidt. Die Kleingruppe in der Altersklasse über zwölf Jahre mit Pia Scherzandt, Frida Bertram, Lena Messerschmidt und Paula Franzen freute sich über einen fünften Platz. Insgesamt traten 70 Einradfahrer in Berlin Bernau an.

Das Radfahrgruppe ist nicht die erste in Pasewalk

Erstaunt waren die Einradfahrer, als sie erfuhren, dass es in den 60er-Jahren schon eine Fahrradgruppe in Pasewalk gab. Jetzt erhielten sie sogar einige alte Bilder aus jener Zeit. Dazu hätten die Eintracht-Mädels gerne mehr gewusst. Wer noch etwas über die einstige Fahrrad-Gruppe aus Pasewalk  zu erzählen weiß, der kann sich beim Nordkurier unter der Pasewalker Telefonnummer 03973 203715 melden.

Und wer die Pasewalker Einradgruppe einmal live erleben möchte, der ist am 19. Dezember  um 18.30 Uhr in die städtische Turnhalle zum „Lebendigen Adventskalender“ eingeladen.  

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung