Wechsel an der Spitze:

Pasewalker SPD stellt sich neu auf

Während die Bundestagswahlen allerorten die Politik bestimmen, denkt Pasewalks SPD schon weiter. Sie stellte ihre Parteispitze neu auf - mit Blick auf die Kommunalwahlen 2014.

Helmut Borchardt (Mitte) ist der neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereines. Seine Stellvertreter sind Michael Ammon (rechts) und Frank Deutschländer.             
Angela Stegemann Helmut Borchardt (Mitte) ist der neue Vorsitzende des SPD-Ortsvereines. Seine Stellvertreter sind Michael Ammon (rechts) und Frank Deutschländer.  

Warum soll man alles auf seinen Schultern tragen, wenn man die Lasten verteilen kann? Darüber machte sich Michael Ammon jahrelang keine Gedanken. Der Pasewalker Rechtsanwalt war Ortsvorsitzender der Sozialdemokraten und gleichzeitig Fraktionschef in der Stadtvertretertagung. Seit wie vielen Jahren, das vermag er auf Anhieb schon gar nicht mehr zu sagen. Doch damit ist jetzt Schluss. Michael Ammon soll sich künftig nur noch auf die Arbeit Sozialdemokraten in der Stadtvertretung konzentrieren.

Neuer Ortsvorsitzender ist der Papendorfer Helmut Borchardt. Eigentlich interessierte sich der 70-Jährige bisher mehr für die große Politik. "Doch man sollte nicht nur meckern, sondern auch etwas machen", meint er. Deshalb ließ er sich wählen.

Der einstige Berliner, von Beruf unter anderem Polizist, saß viele Jahre in der Stadtbezirksversammlung, war sieben Jahre in Berlin Stadtrat für Jugend und Sport. 2007 zog er nach Papendorf. Frank Deutschländer und Michael Ammon sind seine Stellvertreter. Frank Deutschländer vertritt die Sozialdemokraten seit dem Vorjahr im städtischen Wirtschaftsausschuss.

Der Ortsverein zählt derzeit 21 Mitglieder aus Pasewalk und den Gemeinden des Amtes Uecker-Randow-Tal. Es sollen mehr werden, hat sich Helmut Borchardt vorgenommen. Ihm schweben da auch Mitgliedschaften auf Probe vor. Der Neue will mit seinen Genossen vor allem in Dörfern unterwegs sein. Auf kommunaler Ebene sollte das Parteibuch keine Rolle spielen, sondern Sachfragen im Vordergrund stehen, sagt Borchardt, "wobei man sich manchmal natürlich auch Mehrheiten suchen muss." Der neue Pasewalker SPD-Cehf und seine Genossen überlegen noch, wie sie mehr Bürgernähe erreichen. Bürgersprechstunde oder -telefon? Darüber muss noch geredet werden.