Moonlight Shopping:

Pasewalker wollen nicht shoppen, nicht tanzen, aber schwatzen

Die Geschäfte sind bis in die Nacht hin offen. Doch so wirklich zieht es die Pasewalker nicht dorthin. Sie quatschen lieber bei Bier, Wein und Live-Musik. Da interessiert sie auch nicht der Tanz der 1000 Paare.

Sound Gulasch, die Band des Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasiums, spielte an der Bühne vor dem Nordkurier-Haus. 
             
Angela Stegemann Sound Gulasch, die Band des Pasewalker Oskar-Picht-Gymnasiums, spielte an der Bühne vor dem Nordkurier-Haus.  

Als hätte der Unternehmerverein es geahnt, dass das Wochenende mit eher schon herbstlichem Wetter zu Ende geht: Vorher gab es in der Innenstadt noch einmal eine richtig schöne Sause. Eingeladen hat der Verein zum Moonlight-Shopping und dem Tanz der 1000 Paare. Die Leute allerdings zog es weniger in die Geschäfte. Sie saßen zu einem Schwätzchen bei Bier, Wein, Sekt und Live-Musik in der Innenstadt.

Um die Tradition des aus den 60-er Jahren stammenden Tanzes der 1000 Paare wiederzubeleben, wartete die Stadt vermutlich ein wenig zu lange. Diejenigen, die das Ereignis damals miterlebten, sind in die Jahre gekommen und hatten wohl wenig Lust, davon am späten Abend auf dem Markt zu berichten. Heute ist man offenbar nicht ganz so tanzfreudig, um zu Tausenden auf dem Markt zu schwofen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!