Kommt es zum Bieterkampf?:

Pasewalks Bahnhof wird am Samstag versteigert

Innerhalb von vier Wochen hat sich das Kaufinteresse an Pasewalks Bahnempfangsgebäude mehr als verdoppelt. Am Samstag kommt es unter den Hammer.

Ein fast immer gut belegter Parkplatz vor dem Bahnempfangsgebäude belegt, dass Pasewalks Bahnverbindung gut genutzt wird. Das Gebäude allerdings wird kaum noch benötigt. Die DB Station & Service AG lässt das Gebäude in Berlin versteigern.
Rainer Marten Ein fast immer gut belegter Parkplatz vor dem Bahnempfangsgebäude belegt, dass Pasewalks Bahnverbindung gut genutzt wird. Das Gebäude allerdings wird kaum noch benötigt. Die DB Station & Service AG lässt das Gebäude in Berlin versteigern.

Pasewalks Bahnhofsgebäude ist aus der Sicht von mehr als 80 Kaufinteressenten offenbar kein unbrauchbarer Kasten. Sie haben seit der Offerte des Objektes am 13. Mai im Auktionskatalog der Deutschen Grundstücksauktion AG Berlin das Exposè mit allen Detailangaben angefordert. Aus der Sicht von Grundstücks-Auktionator Thomas Engel, Berlin, ist das ein für eine Bahnliegenschaft bemerkenswertes Interesse: "Wir haben eine wirklich gute Nachfrage. Es liegen sogar Gebote über das Mindestgebot von 25.000 Euro vor. Das bedeutet, das Gebäude geht am Sonnabend weg."

Telefonisch mitbieten ist möglich

Bei dem Auktionator beziehungsweise der Fallbearbeiterin haben Interessenten signalisiert, telefonisch mitbieten zu wollen. Das ist möglich. Vorab muss dafür ein gesonderter Bietungsvertrag abgeschlossen werden.

Am Freitag und Samstag bietet die Deutsche Grundstücksauktion AG im Berliner Abba-Hotel, Lietzenburger Straße 89, insgesamt 105 Objekte aus neun Bundesländern an. Die Pasewalker Liegenschaft wird unter der Aktionsnummer 72 geführt und am Samstag aufgerufen, sagte Engel.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung