Querelen scheinen vergessen:

Pfundsweiber machen das Oldtimer-Treffen rund

Ein Novum in der Region: In Züsedom wird es in diesem Jahr zwei Oldtimer-Treffen geben. Nach dem Treffen Ende Mai laufen die Vorbereitungen für ein Fest im September. Mit an Bord sind die "Pfundsweiber vom Spletti Hof".

Auf Splettstößers Oldtimer Hof in Züsedom laufen die Vorbereitungen für das Oldtimer-Treffen. Darum kümmern sich auch Hans-Joachim Döbler (von links), Jörg Splettstößer und Uwe Hamann.
Fred Lucius Auf Splettstößers Oldtimer Hof in Züsedom laufen die Vorbereitungen für das Oldtimer-Treffen. Darum kümmern sich auch Hans-Joachim Döbler (von links), Jörg Splettstößer und Uwe Hamann.

An die Querelen im Verein der Züsedomer Oldtimer Freunde wollen Corinna und Lutz Splettstößer nicht mehr denken. "Die machen ihr Ding, wir unseres. Und wir blicken nach vorne", lautet die knappe Antwort zu dem vereinsinternen Zerwürfnis.

Nach vorne blicken, das bedeutet für Jörg Splettstößer vor allem ein Datum: der 3. September. "Es werden wieder zahlreiche Nutz- und Militärfahrzeuge aus DDR-Zeiten zu sehen sein. Vom Fahrrad bis zur schweren Technik wird vieles ausgestellt, auch Raritäten", kündigt er an.

"Pfundsweiber" treten auf

 Natürlich darf bei dem Treffen auch ein buntes Unterhaltungsprogramm nicht fehlen. "Die Pfundsweiber vom Spletti Hof" werden am Nachmittag ein Showprogramm aufführen. Bis zum 3. September soll auch der neue Kalender fertig sein – diesmal der der Pfundsweiber vom Spletti Hof.

Weiterführende Links