Nach Crash mit Baum:

PKW geht in Flammen auf

Eine Frau ist bei Löcknitz mit ihrem Auto gegen einen Straßenbaum gekracht. Zwar überstand sie den Unfall unbeschadet, doch während die Polizei den Unfall aufnahm, fing das Auto plötzlich an zu brennen.

Die Flammen schlugen zu Beginn des Löscheinsatzes meterhoch aus dem Wagen.
Christopher Niemann Die Flammen schlugen zu Beginn des Löscheinsatzes meterhoch aus dem Wagen.

Auf der B104 zwischen dem deutsch-polnischen Grenzübergang Linken und Löcknitz ist in der Nacht zu Sonnabend eine Autofahrerin aus Polen mit ihrem Fahrzeug gegen einen Braum gekracht. Die Fahrerin war gegen 23:30 Uhr unterwegs auf der Straße. Warum sie die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor, ist nach Polizeiangaben noch ungeklärt.

Die Frau habe die Kollision unbeschadet überstanden, informierte die Polizei weiter. Während die Beamten den Unfall aufnahmen, fing der Wagen jedoch plötzlich an zu brennen. Die Löcknitzer Feuerwehr wurde zur Unfallstelle gerufen, um die Flammen, die anfangs meterhoch aus dem Wagen schlugen, zu bekämpfen - allerdings ließ sich trotz schnell herbeigeeilter Feuerwehr-Kameraden nicht mehr viel retten.

Nach Polizeiangaben entstand ein Schaden von etwa 2000 Euro. Während des Löscheinsatzes war die Bundesstraße für einige Zeit voll gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung