:

Schilder-Diebstahl nervt Pasewalker Autohaus-Team

Immer wieder klauen Unbekannte die Firmenschilder des Pasewalker VW-Autohauses. Mittlerweile hängen die Schilder so hoch, dass man nur noch mit einer Leiter dran kommt. Die Diebe indes, scheint das wenig zu Schrecken.

Dietmar Schulz ist sauer darüber, dass ständig Reklame oder Hinweisschilder gestohlen werden.
Rita Nitsch Dietmar Schulz ist sauer darüber, dass ständig Reklame oder Hinweisschilder gestohlen werden.

Dem VW-Autohaus in der Pasewalker Feldstraße kommen immer wieder Werbetafeln abhanden – offenbar durch Diebstahl. Die Schilder mit dem Hinweis "Dein Autozentrum Pasewalk" und einem VW-Zeichen darauf sind an Straßenlampenmasten befestigt, so hoch, dass sie eigentlich nur mit einer Leiter zu erreichen ist. Und trotzdem passiert es immer wieder: "Allein im vergangenen Jahr verschwanden neun Schilder", sagt Geschäftsführer Dietmar Schulz.

Auch während der Straßenbauarbeiten verschwanden Spezialanfertigungen mit der Aufschrift: "Bis zur Baustelle frei" und dem Logo des Autozentrums. Doch wer braucht diese Schilder? "Sind es Souvenir-Jäger oder Rowdys?", fragt sich Schulz. "So ein Schild mit dem Baustellenzusatz hat uns rund 100 Euro gekostet", sagt er.