Ärger mit der Telekom:

Seit Wochen ist das Telefon tot

Welcher Fehlerteufel hat sich da im Netz versteckt, dass ausgerechnet eine 87-jährige Rentnerin so ein Pech mit ihrem Telefon hat? Ursula Nagel aus Roggow ist langsam echt sauer. Das Drama geht seit Juli.

Seit Wochen versucht die 87-jährige Ursula Nagel aus Roggow, ihr Telefon wieder in Gang bringen zu lassen. Eines weiß sie schon: Briefe schreiben nutzt da auch nichts.
Rita Nitsch Seit Wochen versucht die 87-jährige Ursula Nagel aus Roggow, ihr Telefon wieder in Gang bringen zu lassen. Eines weiß sie schon: Briefe schreiben nutzt da auch nichts.

Ein Telefon ist für Ursula Nagel aus Roggow unverzichtbar. Denn mit 87 Jahren ist sie darauf angewiesen, schnell Hilfe herbei telefonieren zu können, wenn es ihr gesundheitlich nicht gut geht. „Seit 25 Jahren bin ich Kunde bei der Telekom und war immer zufrieden. Doch was ich jetzt erlebe, lässt mich zweifeln“, erzählt sie. Seit Juli funktioniert der Anschluss nicht mehr richtig, seit 6. August ist er ganz tot.  Nur noch ein „Tut-Tut“ ist zu hören. Ihr Sohn kümmerte sich. Und nach einem Anruf bei der Störungsstelle bekam er dann auch bald die Nachricht, dass mit dem Anschluss der Mutter wieder alles in Ordnung sei.

Aber denkste, sie war telefonisch immer noch nicht erreichbar.  Ein neuer Anlauf. Dann hieß es plötzlich, ein Steuerungscomputer sei kaputt. Also wieder warten. Doch auch ein neuer Computer schuf keine Abhilfe.Ursula Nagel honorierte zwar das Bemühen der Telekom, das Ergebnis konnte ihr aber nicht gefallen. Am 26. August schrieb sie also einen wütenden Brief an die Kundenzentrale nach Bonn. Auf eine Antwort wartet sie bis heute.

Dann ein letzter Versuch. Bekannte gingen zum Telekom-Truck auf der Leistungsschau in Pasewalk, schilderten die Situation. Und immerhin: Ein paar Tage später kam auch jemand von der Telekom vorbei. Der stellte fest, dass der Steuerungscomputer tadellos funktioniert. Der Fehler müsse im Netz stecken. Und das tut er bis heute, denn danach geschah nichts mehr, zumindest bekam Ursula Nagel nichts mit. Wie auch, ihr Telefon tut es ja nicht... Sie behilft sich so gut es geht mit einem alten Handy und altem Vertrag – 70 Cent die Minute.  „Da wir in Roggow außerdem über ein schlechtes Netz verfügen, ist der Empfang nicht der beste“, sagt sie.  In 14 Tagen erwartet Ursula Nagel Besuch und muss viel telefonieren. Eine kleine Hoffnung gibt es: Nach einer Nordkurier-Anfrage will die Telekom jetzt das Netz in Roggow auf den Kopf stellen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung