Exklusiv für Premium-Nutzer

Speziallager Sachsenhausen:

Sie entziffern Opas Briefe aus der Haft

Briefe, die der eigene Großvater aus dem Speziallager Sachsenhausen geschrieben hat: Darauf ist die Strasburgerin Doris Flechsig beim Ausräumen ihres Elternhauses in Mödlich bei Dömitz gestoßen. Ohne Hilfe aus dem Strasburger Altenpflegeheim wäre sie am Lesen der Briefe jedoch gescheitert.

Die Seniorinnen Ursula Krause (von links), Martha Kammer und Elsbeth Kopp halfen Doris Flechsig, die Briefe ihres Onkels und ihres Großvaters aus der Sütterlinschrift zu übersetzen.
Fred Lucius Die Seniorinnen Ursula Krause (von links), Martha Kammer und Elsbeth Kopp halfen Doris Flechsig, die Briefe ihres Onkels und ihres Großvaters aus der Sütterlinschrift zu übersetzen.

Angebot auswählen und weiterlesen:

5 Euro im Monat

alle Premium-Artikel und weitere Vorteile sofort verfügbar

Nordkurier digital22,99 Euro im Monat

Premium-Artikel und E-Paper, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Testen zum Vorteilspreis14,50 Euro für 6 Wochen

nur für kurze Zeit erhältlich, verfügbar nach 1-2 Werktagen

Schon Kunde des Nordkurier?
Zur Anmeldung

Weitere Premium-Artikel: