Suche nach Calle war erfolgreich:

Vermisster Hund ist nach Neubrandenburg-Ausflug wieder da

Hund Calle ist nahe der polnischen Grenze abgehauen und hat es auf seiner Tour bis nach Neubrandenburg geschafft. Zum Glück gab es ein Happy End für den zehn Monate alten Berner Sennenhund.

Oksana Klinger freut sich, dass ihr Berner Sennenhund Calle wieder zurück ist. Das Tier hatte es per Auto von Bismark bis Neubrandenburg geschafft.
Rainer Marten Oksana Klinger freut sich, dass ihr Berner Sennenhund Calle wieder zurück ist. Das Tier hatte es per Auto von Bismark bis Neubrandenburg geschafft.

Noch nicht einmal zehn Monate alt, verschwand der Berner Sennenhund Calle am vergangenen Sonntag, 5. Februar, aus Bismark (ein Ortsteil von Ramin) in Richtung Schmagerow. „Calle setzte sich von unserem Hof in Richtung der Bundesstraße 104 ab”, sagt die Besitzerin Oksana Klinger. Dort wurde er von einer Neubrandenburger Familie gesehen. Wegen der vielen Autos fragte die Familie in Bismark nach, erfolglos, und nahm den Hund dann mit nach Hause.

Suchaktion gestartet

Am Dienstag startete Oksana Klinger ihre Suchaktion. „So kam dann auch der Kontakt mit den Neubrandenburgern zustande. Wir waren so erleichtert, als wir hörten, dass dem Hund auf der Straße nichts Schlimmes passiert ist und sind der Familie sehr dankbar, dass sie sich Calle angenommen hat.”

Gefreut habe sie sich auch über die große Anteilnahme der Leute durch die Veröffentlichung im Nordkurier und bei Facebook. Wofür sie sich herzlich bedanken möchte.