Brutale Hass-Attacke:

Zwei Männer schlagen 40-jährigen Polen zusammen

Für einen 40-Jährigen Mann geriet die Fahrt auf der B 104 Richtung Löcknitz zum Albtraum. Ohne Vorwarnung wurde er auf offener Straße ausgebremst und anschließend in seinem Auto zusammengeschlagen.

Auf der B 104 haben Unbekannte einen Polen ausgebremst und ihn zusammengeschlagen.
Friso Gentsch Auf der B 104 haben Unbekannte einen Polen ausgebremst und ihn zusammengeschlagen.

Schockierende Hass-Attacke auf offener Straße, ein 40-jähriger Autofahrer aus Polen wurde ohne jeden ersichtlichen Grund ausgebremst und in seinem Wagen verprügelt. Der Mann hatte an der Tankstelle in der Stettiner Chaussee in Pasewalk getankt, arglos setzte er danach seine Fahrt fort. Als er die Tankstelle in Richtung Stettin auf der B 104 verlässt, folgt ihm ein brauner Transporter, der ihn gegen 23 Uhr kurz hinter Polzow überholt. Danach verlangsamt der Transporter, schließlich stoppt er. Dabei bremst er den Wagen des Mannes aus, sodass diesem nichts anderes übrig bleibt, als auf offener Straße noch vor dem Ortseingang Zerrenthin anzuhalten.

Dann springen zwei Männer aus dem Transporter. Sie reißen die Türen des Pkw auf und schlagen und treten ohne Vorwarnung brutal auf den Fahrer ein. Danach fliehen die beiden Schläger in Richtung Löcknitz. Den 40-Jährigen lassen sie verletzt zurück. Er ist aber in der Lage, die Polizei zu rufen. Eine sofortige Suche nach den Tatverdächtigen durch die Beamten bleibt erfolglos.

Der erste Tatverdächtige, der den braunen Transporter fuhr, ist zwischen 25 und 30 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank. Er hat dunkle, glatte Haare mit einem nach rechts gekämmten Pony. Auffällig ist eine Tätowierung an seinem Hals. Er trug ein Hemd und eine Jeans. Der zweite Tatverdächtige ist ebenfalls etwa zwischen 25 und 30 Jahre alt, 1,70 Meter groß und schlank, er hat dunkelblondes Haar und war mit Hemd und Jeans bekleidet. Im Transporter sah das Opfer noch eine dritte, vermutlich weibliche Person. Der Vorfall ereignete sich Dienstagnacht gegen 23 Uhr. Hinweise an die Polizei unter Tel. 0395-55822224.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!