Exklusiv für Premium-Nutzer

Nach der Insolvenz:

Pleite-Kraftwerk zieht bald in die Türkei

Wer hätte das gedacht? Noch in diesem Jahr nehmen Ingenieure das Feldberger Heizkraftwerk auseinander, um es im mehr als 3000 Kilometer entfernten Urfa wieder zusammenzusetzen. Die komplette Industrieanlage wurde erfolgreich versteigert.

Ein türkisches Unternehmen kann das Feldberger Holzheizkraftwerk sehr gut gebrauchen. Die Anlage wird demnächst demontiert und in der Türkei wieder aufgebaut.
Tobias Lemke/NK-Grafik Ein türkisches Unternehmen kann das Feldberger Holzheizkraftwerk sehr gut gebrauchen. Die Anlage wird demnächst demontiert und in der Türkei wieder aufgebaut.

Weiterlesen als Online-Abonnent

Wenn Sie bereits Online-Abonnent sind, dann melden Sie sich jetzt an!

Noch kein Online-Abonnent?
Hier geht's zum Nordkurier Online Angebot.