Twiter an der Wall Street:

Bald zwitschert es an der Börse

Der Schock nach dem verpatzten Facebook-Börsengang ist verarbeitet, jetzt steht mit Twitter die nächste Internet-Firma vor dem Sprung aufs Parkett.

Per Tweet in Echtzeit informiert sein.
Marius Becker Per Tweet in Echtzeit informiert sein.

Der Startschuss für den nächsten mit Spannung erwarteten Internet-Börsengang ist gefallen: Nach Facebook wagt sich nun auch Twitter aufs Parkett. Es dürfte einer der größeren Börsengänge der nächsten Zeit werden. Der Wert des gerade mal sieben Jahre jungen Kurznachrichtendienstes wird auf 10 bis 15 Milliarden Dollar geschätzt. Zum Vergleich: Facebook ist aktuell rund 109 Milliarden Dollar wert.

Twitter erklärte am Donnerstag (US-Ortszeit) lediglich, dass die nötigen Unterlagen eingereicht worden sein. Das Unternehmen aus San Francisco verbreitete die Nachricht standesgemäß per Tweet, eine seiner maximal 140 Zeichen langen Nachrichten. Details blieben zunächst unklar.

Mit dem Börsengang von Twitter wird schon lange gerechnet. Der verpatzte Börsenstart von Facebook vor einem Jahr könnte zwischenzeitlich abschreckend gewirkt haben. Mittlerweile haben die Anleger aber das Vertrauen in Facebook wiedergewonnen.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung