Kita-Ausbau:

Betreuungsangebot bei mehr als 40,3 Prozent

In Deutschland gibt es gegenwärtig für rund 40 Prozent der Kinder unter drei Jahren öffentlich geförderte Betreuungsangebote.

Seit März dieses Jahres stieg die Betreuungsquote um 11 Prozentpunkte.
Waltraud Grubitzsch Seit März dieses Jahres stieg die Betreuungsquote um 11 Prozentpunkte.

In Deutschland gibt es gegenwärtig für rund 40 Prozent der Kinder unter drei Jahren öffentlich geförderte Betreuungsangebote. Das gab das Bundesfamilienministerium am Mittwoch in Berlin bekannt. Damit stehen im laufenden Kita-Jahr 2013/2014 für Kinder unter drei Jahren bundesweit 822 000 Kita-Plätze zur Verfügung. Seit März dieses Jahres stieg die Betreuungsquote demnach um 11 Prozentpunkte. Seit dem 1. August haben Eltern einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz für ein- und zweijährige Kinder.

Bundesfamilienministerin Kristina Schröder (CDU) lobte erneut die großen Anstrengungen, welche Städte und Gemeinden gerade in den letzten Monaten vor Inkrafttreten des Rechtsanspruchs geleistet hätten. Sie betonte, der Ausbau müsse weitergehen, noch seien 808 Millionen Euro an Bundesmitteln für den Kita-Ausbau nicht abgerufen.

Auch das Statistische Bundesamt in Wiesbaden legt am Mittwochmorgen Zahlen zur Betreuungsquote vor, allerdings mit Stichtag 1. März 2013. Dagegen kann sich Ministerin Schröder auf Zahlen beziehen, die dem Ministerium im Sommer von den Bundesländern übermittelt wurden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung