Stimmen im Kopf:

Dolmetscher psychisch krank

Egal, was US-Präsident Barack Obama auf der Trauerfeier für Nelson Mandela sagte – der Gebärdensprachdolmetscher nutzte immer dieselben vier oder fünf Zeichen.

Fake-Dolmetscher Thamsanqa Jantije.
Str Fake-Dolmetscher Thamsanqa Jantije.

Jetzt verrät der Mann: Stimmen in seinem Kopf hätten ihn abgelenkt. Er sei psychisch krank und habe halluziniert, sagte Thamsanqa Jantjie. Gehörlose in Südafrika fühlen sich um ihren Abschied vom Nationalhelden Mandela betrogen.

Jantjie war von der südafrikanischen Regierung eingestellt worden. Südafrikas stellvertretende Ministerin für Behinderte räumte ein, Jantjie sei kein ausgebildeter Gebärdensprachdolmetscher. Er könne sich aber in der Sprache verständigen und habe auch schon bei Gerichtsprozessen übersetzt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung