Krach im Handel:

Kaufland bekommt keine Ware mehr von Iglo und Mars

Im Einzelhandel tobt ein erbitterter Preiskampf. Der geht nun so weit, dass zwei Hersteller dem Supermarkt Kaufland ihre Produkte nicht mehr liefern.

Kaufland bietet normalerweise in seinen Geschäften ein vielfältiges Angebot.
Andreas Gebert Kaufland bietet normalerweise in seinen Geschäften ein vielfältiges Angebot.

Kunden der Handelskette Kaufland müssen damit rechnen, nach einigen ihrer Lieblingsprodukte vom Schokoriegel bis zum Fischstäbchen vergeblich zu suchen. Denn der Tiefkühlkosthersteller Iglo und der Schokoriegelhersteller Mars haben die Belieferung des Großflächen-Discounters eingestellt, wie Kaufland am Freitag berichtete. Auch Mars und Iglo bestätigten den Lieferstopp.

Betroffen vom Lieferstopp sind eine ganze Reihe von bekannten Produkten: Schokoriegel wie Mars, Bounty und Milky Way ebenso wie Iglo-Fischstäbchen und andere Tiefkühlprodukte bis hin zum Spinat.

Hintergrund sind offenbar Auseinandersetzungen über Lieferpreise und die künftige Zusammenarbeit. Dass bestimmte Marken zeitweise in einzelnen Handelsketten nicht zu finden sind, ist allerdings nicht ungewöhnlich. Denn wenn es ums Geld geht, wird im Handel öfter mit harten Bandagen gekämpft. Erst im vergangenen Sommer gab es große Lücken in den Regalen der Supermarktkette Real, weil ein ganze Reihe von Markenherstellern von Dr. Oetker über Iglo bis Haribo das Unternehmen zeitweise nicht belieferten.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung