Neuer Schlag für Reisende:

Lokführer wollen vier Tage lang streiken

Ab Donnerstagnacht ist der Personenverkehr wieder vom Lokführerstreik betroffen. Erst am Montagmorgen soll es wieder weitergehen.

Vier Tage wollen die Lokführer streiken.
dpa Die Lokführer wollen von Donnerstag bis Montag streiken.

Wie die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) Dienstagnachmittag ankündigte, wird im Güterverkehr bereits ab Mittwoch um 15 Uhr gestreikt. Der Personenverkehr sei ab Donnerstag um 2 Uhr betroffen. Streikende sei am Montag um 4 Uhr.

Die GDL fordert nach wie vor verbesserte Freizeit- und Lohnregelungen. Eine Einigung mit der Deutschen Bahn AG konnte bislang nicht erzielt werden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung