Pastörs und Richter rücken nach:

NPD-Vorsitzender Apfel tritt zurück

Der NPD-Bundesvorsitzende Holger Apfel ist zurückgetreten. Er gab auch den Fraktionsvorsitz im sächsischen Landtag auf, wie die rechtsextreme Partei am Donnerstag in Berlin mitteilte.

Zurückgetreten: der NPD-Vorsitzende Holger Apfel.
Jens Büttner Zurückgetreten: der NPD-Vorsitzende Holger Apfel.

Als Grund wurden gesundheitliche Probleme angegeben. Das Parteipräsidium wolle nun am kommenden Sonntag in einer Sondersitzung über die notwendigen Schritte beraten, hieß es weiter.

Bis auf weiteres leiten nach Angaben eines Sprechers die Stellvertreter Udo Pastörs und Karl Richter die Partei.

Gegen die rechtsextreme Partei haben die Bundesländer einen Verbotsantrag beim Bundesverfassungsgericht eingereicht.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung