Offenbar nicht abgeschrieben:

Steinmeier bleibt Doktor

Zitierfehler in der Arbeit, aber kein Plagiat: SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier darf seinen Doktortitel behalten.

Frank-Walter Steinmeier.
Karlheinz Schindler Frank-Walter Steinmeier.

Die Universität Gießen stellte bei der Überprüfung seiner Dissertation weder eine Täuschungsabsicht noch ein wissenschaftliches Fehlverhalten fest, wie die Hochschule am Dienstag bekannt gab.

Die Prüfer entdeckten zwar handwerkliche Schwächen wie Zitierfehler. Die Arbeit sei aber „originär Steinmeier“, sagte der Vorsitzende der zuständigen Untersuchungskommission, Wolf-Dietrich Walker. „Die Dissertation stellt in ihrem inhaltlichen Kern, der die eigentliche wissenschaftliche Leistung enthält, kein Plagiat dar.“

Die hessische Universität hatte Ende September auch auf Bitten Steinmeiers mit der Überprüfung der Doktorarbeit zum Thema „Tradition und Perspektiven staatlicher Intervention zur Verhinderung und Beseitigung von Obdachlosigkeit“ begonnen. Auslöser war ein Bericht des Magazins„Focus“, das von „umfangreichen Plagiatsindizien“ geschrieben hatte.