:

Polizei rüstet auf gegen Öko-Aktivisten

Schwerin.Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat einen stärkeren Schutz von Energie-Infrastruktur vor Cyberattacken angemahnt. Die Software zur Steuerung von ...

Schwerin.Innenminister Lorenz Caffier (CDU) hat einen stärkeren Schutz von Energie-Infrastruktur vor Cyberattacken angemahnt. Die Software zur Steuerung von Kraftwerken und Industrieanlagen verkleinere zwar menschliches Versagen. Diese könne aber, wenn sie nicht ausreichend geschützt ist, zum Einfallstor für Hacker werden, sagte Caffier am Mittwoch im polnischen Gniewino bei Danzig. Die Bedrohung durch Computerkriminalität stellt nach den Worten Caffiers Polizei und Sicherheitskräfte vor bislang ungewohnte Herausforderungen.
Gefragt seien neben staatlichen Institutionen auch die Privatwirtschaft und Energieunternehmen. Rund 100 Sicherheitsexperten aus den Ostseeanrainerstaaten beraten über die Innere Sicherheit beim Schutz wichtiger Infrastrukturen wie Kraftwerks- und Industrieanlagen und die Herausforderungen bei der Energiewende. Caffier verwies auf neu entstandene Protestformen beispielsweise im Zusammenhang mit der umstrittenen CO2-Speicherung oder dem Fracking. Es seien längst nicht mehr nur linksautonome Öko-Aktivisten, die gegen Castortransporte demonstrierten. „Die Protestbewegungen haben die bürgerliche Mitte erreicht“, sagte Caffier. Auch der Ausbau regenerativer Energien eröffneten Konfliktfelder. „Windkraft hat viele Befürworter. Windparks nicht.“