Verkehrsunfall:

13-jähriger Radfahrer schwer verletzt

Ein Autofahrer hat am Donnerstagabend ein 13-jährigen Jungen in Höhe des Bahnübergangs nahe Jatznick bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt.

Der Junge kam aus Richtung Hammer auf der Landesstraße 32 und wollte die B 109 überqueren, teilte die Polizei mit. Dabei übersah er Audi eines 55-jährigen Fahrers, der Vorfahrt hatte. Der Fahrer bemerkte im letzten Moment den von rechts kommenden Radfahrer und leitete eine Gefahrenbremsung ein. Er versuchte nach links auszuweichen, das war ihm aber aufgrund eines Staus auf der Gegenfahrspur nur begrenzt möglich. So kam es dennoch zum Zusammenstoß mit dem Kind. Der 13-Jährige wurde frontal vom Auto erfasst und dabei schwerverletzt. Er wurde in das Klinikum Neubrandenburg verbracht. Am Fahrrad und am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 2 000 Euro.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung