Nach nächtlichem Viehdiebstahl :

150 Schafe verschwunden

Die Polizei in Mecklenburg-Vorpommern fahndet weiter nach 150 gestohlenen Schafen aus dem Landkreis Rostock.

Wie ein Sprecher der Polizei in Güstrow am Montag sagte, blieb die Suche nach den Tieren seit Donnerstag bisher ohne Erfolg. Die Täter müssen nach Einschätzung der Fahnder den Diebstahl von einer eingezäunten Weide unweit von Kobrow bei Wardow aber detailliert vorbereitet haben. Die 150 Mutterschafe und Lämmer gehörten zu einer noch größeren Schafherde.

Die Diebe seien wahrscheinlich in der Nacht zum Himmelfahrtstag mit einem Lastwagen an die Wiese herangefahren, hätten die Tiere über eine Viehrampe gezielt auf den Lkw getrieben und seien geflohen. Die Eigentümerin habe den Verlust am Donnerstag gemeldet. Der Wert der verschwundenen Tiere war mit rund 20 000 Euro angegeben worden.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung