Lüdersdorf:

20 000 Euro Schaden bei Solar-Diebstahl

Unbekannte Täter haben am Dienstag Bauteile einer Solaranlage in einem landwirtschaftlichen Betrieb in Lüdersdorf (Kreis Nordwestmecklenburg) gestohlen.

Der Wert der fünf Teile betrage rund 20 000 Euro, teilte die Polizei mit. Die Diebe hätten die Metallplatten, auf denen die Geräte fixiert waren, aus einer Wand gehebelt und anschließend mitgenommen, hieß es.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung

Kommentare (1)

Leider nimmt mit dem Zubau der Photovoltaikanlagen auch der Diebstahl an PV-Anlagen zu. Meist sind es Hallen oder Freiflächen außerhalb von geschlossenen Ortschaften. Aus unser Sicht sollten gestohlene Wechselrichter im Internet mit Seriennummer, zumindest aber Hersteller, Typ und Menge erfasst werden um den Weiterverkauf zu erschweren. Ein Diebstahlregister im Internet können dabei helfen. Auch sollte über eine zusätzliche einheitliche Kennzeichnung der Wechselrichter nachgedacht werden. Die könnte eine zusätzliche präventive Maßnahme sein und Täter vor der Tat bereits abschrecken. Das Diebstahlregister PV-Diebstahl (http://www.pv-diebstahl.de) bietet hier z.B. einen kombinierten Schutz mit Datenbank und speziellen QR-Sicherheitsetiketten an.