:

25-jähriger Autofahrer macht alles falsch

Die Polizei hat in Rostock einen Autofahrer aufgegriffen, der betrunken, ohne Führerschein und mit gestohlenen Nummernschildern unterwegs war.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der 25-Jährige 1,42 Promille Alkohol intus, als ihn Beamte am frühen Sonntagmorgen kontrollierten. Außerdem gab er an, Drogen genommen zu haben. Die Kontrolle des Autos ergab, dass die Nummernschilder gestohlen waren und dass das Fahrzeug nicht angemeldet war. Nun muss der Mann sich wegen Trunkenheit und Drogenkonsum im Straßenverkehr, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch, Diebstahl sowie Verstöße gegen das Pflichtversicherungs- und Betäubungsmittelgesetz verantworten.