:

26 Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Unbekannte haben am Sonntagabend ein Feuer in einem fünfgeschossigen Mehrfamilienhaus im Stadtteil Großer Dreesch in Schwerin gelegt.

"Es war bereits der dritte Brand in diesem Jahr in dem Haus", sagte ein Polizeisprecher am Montag in Schwerin. Man ermittle wegen Verdachts der schweren Brandstiftung, ob vorsätzlich oder fahrlässig verursacht, sei noch unklar. Durch dichten Rauch im Treppenhaus mussten 26 Menschen aus dem Treppenaufgang fliehen.

Die 10 Erwachsenen und 16 Kinder und Jugendlichen kamen mit Verdacht auf Rauchvergiftung in eine Klinik. Wie viele von ihnen das Krankenhaus inzwischen wieder verlassen konnten, sei noch nicht bekannt. Nach ersten Ermittlungen war im Keller gelagerter Unrat in Brand geraten. Ein Brandgutachter soll den Vorfall im Laufe des Tages genauer untersuchen.