Mehrfache Verstöße:

31-Jähriger bei zahlreichen Verkehrsvergehen erwischt

Die Polizei hat am Montag zwischen Stavenhagen und Malchin einen BMW angehalten und dabei einen Mann erwischt, der zahlreiche Vergehen gleichzeitig begangen hat.

Eine Polizeikontrolle wurde dem Fahrer zum Verhängnis.
Rolf Vennenbernd Eine Polizeikontrolle wurde dem Fahrer zum Verhängnis.

Statt des erlaubten Tempo-100 war er laut Polizei mit 134 Stundenkilometer unterwegs. Der 31-Jährige überholte außerdem trotz durchgezogener Linie und damit im Überholverbot ein anderes Fahrzeug. Dabei hatte er auch den erforderlichen Sicherheitsgurt nicht angelegt.

Die spätere Kontrolle des Autos ergab, dass es durch die Zulassungsstelle seit dem 7. August 2013 zur Fahndung ausgeschrieben ist, weil die nötige Pflichtversicherung seit zwei Jahren fehlt. Der Fahrer muss sich nun wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. Des Weiteren drohen ihm insgesamt 160 Euro Bußgeld, 2 Punkte und ein Verwarngeld in Höhe von 30 Euro.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!