Am Rande des Hansa-Spiels:

40 Gramm Drogen bei 32-Jährigem gefunden

Die Polizei hat am Rande des Achtelfinalspiels des Fußball-Landespokals beim Hagenower SV am Samstag rund 40 Gramm rauschgiftverdächtige Substanzen sichergestellt.

Ein 32-Jähriger hatte vor dem Sportplatz, auf dem das Pokalspiel gegen Hansa Rostock stattfand, einen Böller gezündet und war daraufhin von Beamten durchsucht worden, wie die Polizei am Montag mitteilte. Dabei fanden die Polizisten geringe Mengen Marihuana in seiner Jackentasche, sowie weitere drogenverdächtige Substanzen in der Wohnung des 32-Jährigen. Gegen den polizeibekannten Mann wird nun wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung