7000 Euro Schaden:

47 Feuerwehrmänner bekämpfen Dachstuhlbrand

Der Brand hat für die Eigentümer vielleicht noch weitere unangenehme Folgen. Die Kripo ermittelt nun gegen sie.

dpa/Genrebild

Die Eigentümerin hatte den Dachstuhlbrand ihres Hauses in Silz am Freitagnachmittag selbst bemerkt und die Feuerwehr gerufen. Daraufhin machten sich die Freiwilligen Feuerwehren Silz, Malchow, Alt Schwerin und Nossentiner Hütte mit insgesamt 47 Kameraden in die Spur und konnten den Brand auch löschen. Der entstandene Schaden am Haus wird auf  7000 Euro geschätzt.  Die Polizei schließt derzeit nicht aus, dass die Heizungsanlage des Hauses trotz gesperrten Schornsteins betrieben wurde. Die Kriminalpolizei habe deshalb weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen, hieß es.