Autobahn 20:

Acht Verletzte bei Unfall mit mehreren Fahrzeugen

Bei einer Karambolage mit sechs Autos und einem Lkw sind am Donnerstagnachmittag acht Menschen verletzt worden. Ein weiterer Lkw war dort zuvor verunglückt.

Laut Polizeiangaben war ein Lastwagen am Donnerstag aus zunächst unklarer Ursache nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und auf die Bankette gefahren. Trotz einer zeitweise veranlassten Geschwindigkeitsbegrenzung kam es wenig später zu dem folgenschweren Unfall, bei dem insgesamt sieben Fahrzeuge aufeinanderprallten.

Wie die Polizei am Freitag mittelte, hatten zwei Autofahrer vor der Unfallstelle das Tempo gedrosselt. Das merkten einige der nachfolgenden Fahrer nicht - und fuhren auf die beiden Wagen auf. "Es ist unklar, ob wir es hier mit einem Fall von überhastetem Bremsen oder Unachtsamkeit der anfahrenden Autofahrer zu tun haben", sagte ein Polizeisprecher.

Die acht Leichtverletzten wurden in nahe gelegenen Krankenhäusern ambulant behandelt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 94 000 Euro. Für den Zeitraum der Aufräumarbeiten blieb die A 20 in Richtung Stettin mehr als zwei Stunden lang voll gesperrt.

Weiterführende Links

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!