Bei Waldspaziergang:

Asylbewerber mit Messer attackiert

Ein 23-jähriger Asylbewerber ist am Montagabend in Rostock Opfer eines Messerangriffs geworden.

Wie die Polizei am Dienstag berichtete, ging der aus Russland stammende Mann in einem Wald spazieren, als er nach eigenen Angaben auf den ebenfalls aus Osteuropa stammenden Täter traf. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen den Männern, bei der der Täter ein Messer zückte und den 23-Jährigen am Bauch und am rechten Oberschenkel verletzte. Dann flüchtete er. Das Opfer wurde ins Krankenhaus gebracht. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung