Fremdenfeindlichkeit in Hansestadt:

Attacke auf muslimischen Gebetsraum

Unbekannte haben in der Nacht zu Sonntag einen muslimischen Gebetsraum in Wismar attackiert.

Wie die Polizei mitteilte, zerstörten die Täter ein Fenster, drangen aber nicht in das Gebäude ein. Im Gebetsraum entdeckten Ermittler später einen Stein, auf den ein Blatt Papier geklebt war. Darauf standen nach Polizeiangaben fremdenfeindliche Äußerungen.

Die Gegenstände wurden sichergestellt, der Staatsschutz ermittelt.

 

 

 

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!