Versuchter Totschlag:

Aus Eifersucht zur Harpune gegriffen

Ein 18-Jähriger hat in Stavenhagen versucht, eine Beziehungsstreitigkeit mit einer ungewöhnlichen Schusswaffe zu lösen.

Die Polizei musste am Donnerstag nach Stavenhagen ausrücken.
Christian Charisius Die Polizei musste am Donnerstag nach Stavenhagen ausrücken.

Wie die Polizei mitteilte, eskalierte ein Streit zwischen zwei Männern in Stavenhagen am Donnerstag. Ein 18-Jähriger hat mit einer Harpune auf einen 25-jährigen Demminer geschossen - vermutlich aus Eifersucht.

Der Demminer wurde von einem Metallpfeil am Hals gestroffen und schwer verletzt. Ein Zeuge hat Rettungskräfte und Polizei herbeigerufen. Das Opfer befindet sich nach einer Notoperation nicht mehr in Lebensgefahr. Laut Polizei konnte der 18-jährige Tatverdächtige kurze Zeit später festgenommen werden. Das Amtgericht hat einen Haftbefehl erlassen. Die Kriminalpolizeiinspektion Neubrandenburg ermittelt nun wegen versuchtem Totschlag.

Weiterführende Links

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung