Auf frischer Tat ertappt:

Ausgebüxtes Rindvieh weist Weg zum Dieb

Eigentlich waren die Polizisten entlaufenen Rindern auf der Spur. Aber stattdessen stießen sie auf einen Autofahrer, der sich irgendwie merkwürdig verhielt.

Durch Zufall hat die Polizei einen Zaundieb quasi auf frischer Tat ertappt. Eigentlich wurden die Beamten am späten Sonntagabend alarmiert, weil in der Nähe von Grabow (Kreis Ludwigslust-Parchim) Rinder von einer Weide ausgebüxt waren und auf der Bundesstraße 5 gesehen wurden, wie ein Sprecher am Montag mitteilte.

Anstelle des Rindviehs trafen die Polizisten am Waldrand aber einen Autofahrer an, der sich merkwürdig verhielt und sich in seinem Wagen versteckte, wie es hieß. Die Beamten kontrollierten das Fahrzeug und fanden darin 48 Pfähle eines Wildschutzzaunes. Die Zaunpfähle wurden beschlagnahmt und der 27-jährige Autofahrer wegen Verdachts auf Diebstahl angezeigt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung