:

Ausländerfeindliche Parolen in Ostvorpommern plakatiert

Die Täter hatten sich drei Städte in Vorpommern ausgesucht. Die Parolen sind am Rande der Legalität.

dpa/Genrebild

Fremdenfeindliche Parolen haben unbekannte Täter am Wochenende in Löcknitz, Ueckermünde und Torgelow (alle Kreis Vorpommern-Greifswald) plakatiert. Wie die Polizei berichtete, wurden die Plakate eingezogen, da sie zuvor unerlaubt aufgehängt worden waren. Eine Anzeige wegen Volksverhetzung werde es allerdings nicht geben. "Die Parolen erfüllen noch keinen Straftatbestand", erklärte ein Polizeisprecher am Sonntag. Insgesamt wurden 15 Plakate sowie sechs Transparente sichergestellt.

Weiterführende Links