A19 stundenlang gesperrt:

Auto crasht in Wohnmobil

Sechs Menschen sind bei einer Karambolage auf der Autobahn 19 nahe Rostock verletzt worden.

Wie die Polizei mitteilte, geriet am Samstagabend zunächst ein Auto ins Schleudern und berührte ein Wohnmobil. Das Wohnmobil fuhr in den Straßengraben und kippte um, der Verursacher blieb mit seinem Wagen auf der Überholspur stehen. Ein Lastwagen und ein Pkw wurden in den Unfall verwickelt. Es entstand ein Schaden von rund 50 000 Euro. Die A19 war in Richtung Berlin für zweieinhalb Stunden gesperrt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung