Brandstiftung vermutet:

Auto in Greifswald angezündet

Ein Auto hat in der Nacht auf Dienstag gegen 2.20 Uhr in der Max-Planck-Straße in Greifswald in Flammen gestanden.

Das Auto hat laut Polizei im hinteren linken Fahrzeugbereich gebrannt. Die Berufsfeuerwehr Greifswald konnten das Übergreifen der Flammen auf andere Fahrzeuge verhindern. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden liegt bei rund 2000 Euro. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei in Greifswald unter der Telefonnummer 03834-5400, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!