Schade in Höhe von 27 000 Euro:

Auto schleudert in Gegenverkehr

Ohne Verletzungen haben zwei Autofahrer einen Unfall auf der Insel Usedom überstanden.

Nach Angaben der Polizei war ein 22-Jähriger mit seinem Auto am Sonntagabend auf einer Bundesstraße bei Zirchow ins Schleudern geraten und in die Leitplanke gekracht. Anschließend schleuderte der Wagen auf die Gegenfahrbahn und stieß mit dem Auto eines 38-Jährigen frontal zusammen. Die beiden Fahrer blieben unverletzt. Die Autos wurden abgeschleppt. Den Schaden schätzt die Polizei auf rund 27 000 Euro.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!