Polizei vermutet Tierquälerei:

Bauer findet tote Kuh auf Weide

Wie die Polizei mitteilt, ist nicht auszuschließen, dass ein Hund auf die Kuh gehetzt wurde, bis diese zusammenbrach.

Möglicherweise habe der Hund von seinem Halter Teile des abgetrennten Euters als Belohnung erhalten, so die Beamten am Mittwoch. Der Bauer hatte das verendete Tier am Dienstag auf der umzäunten Weide zwischen Friedrichsmoor und Raduhn entdeckt und die Polizei informiert. Die Beamten nahmen eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz auf.