Mehrfach vorbestraft:

Bergener in Stralsund verhaftet

Am Mittwochabend haben Beamte der Bundespolizei bei einem Mann in Stralsund Drogen und eine vermutlich gestohlene Geldkarte gefunden.

Wie die Polizei berichtet, haben Beamte der Bundespolizei auf dem Bahnhof Stralsund einen 25-jährigen Mann kontrolliert und festgenommen. Bei der Prüfung der Personalien wurde festgestellt, dass gegen den Mann aus Bergen auf Rügen ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft Stralsund wegen Diebstahls besteht.

Die Durchsuchung der Person erbrachte zwei kleine Koksbälle, Cannabis und verschiedene Geldkarten, die auf eine andere Person aus der Schweiz ausgestellt waren. Ein sofort durchgeführter Drogentest ergab, dass der junge Mann auch unter Einfluss der Drogen stand, obwohl ihm der Konsum von Drogen und Alkohol aufgrund früherer Delikte mit Auflagen untersagt war. Die Geldkarten will er zusammen mit anderen Dokumenten in einem Zug in der Schweiz gefunden haben.

Durch die Bundespolizisten wird gegen den Bergener wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln, Verstoß gegen Führungsauflagen und Fundunterschlagung ermittelt. Nach Vorführung beim Haftrichter wurde der Mann auf freien Fuß gesetzt.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung