Tatverdächtige gefasst:

Besoffene rufen fremdenfeindliche Parolen vor jüdischer Gemeinde

Drei stark alkoholisierte Männer haben Mittwochnacht vor der jüdischen Gemeinde in Rostock fremdenfeindliche Parolen gerufen.

Die durch Anwohner informierte Polizei fasste nach eigenen Angaben drei Tatverdächtige im Alter von 26, 34 und 47 Jahren. Nach einer Blutprobe konnten zwei von ihnen das Polizeirevier wieder verlassen. Gegen den dritten verhängte der Staatsanwalt die vorläufige Festnahme. Die Polizei ermittelt nun gegen alle drei Männer wegen des Verdachts der Volksverhetzung.

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung