Geldinstitut warnt:

Betrüger fischen nach Kontodaten

Die Müritz-Sparkasse warnt vor Betrügern, die im Namen der Sparkasse bei Kunden anrufen und versuchen, für offenbar betrügerische Zwecke Kunden- und Kontodaten in Erfahrung zu bringen.

Wie die Sparkasse weiter mitteilt, geben sich die ominösen Anrufer als Sparkassen-Mitarbeiter aus und wollen am Telefon einen Datenabgleich des TAN-Generators vornehmen. Das ist ein elektronisches Gerät, das Transaktionsnummern (TAN) erstellt, die fürs Online-Banking genutzt werden. Die Betrüger am Telefon wollen über den fingierten Datenabgleich jedoch nur an die Kontodaten des Sparkassen-Kunden gelangen. Die meisten Kunden hätten jedoch richtig reagiert und keinerlei Daten weiter gegeben. Sie haben, so die Müritz-Sparkasse weiter, ihren persönlichen Berater über den Anruf informiert.

Niemals würden Sparkassen-Mitarbeiter ihre Kunden am Telefon auffordern, Kontodaten herauszugeben, heißt es aus dem Geldinstitut. pek

Nordkurier: Samsung Galaxy Tablet ohne Anzahlung