Autobahn A 20:

Betrunkene fährt in Gefahrgut-Transporter

Bei einem Unfall mit einem Gefahrgut-Lkw auf der A20 bei Wismar sind am Freitagabend drei Menschen verletzt worden.

Die Beifahrerin eines Autos kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, teilte die Polizei in Rostock mit. An dem Unfall waren der mit Bleichmittel beladene Sattelzug sowie drei weitere Autos beteiligt.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei war eine betrunkene 39-Jährige mit ihrem Wagen in die Seite des Transporters gefahren und hatte daraufhin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren. Dadurch kam es auch zu Zusammenstößen mit den zwei weiteren Wagen.

Der Tank des Gefahrgut-Transporters wurde nach Polizeiangaben bei dem Unfall nicht beschädigt, Bleichmittel trat nicht aus. Gleichwohl rückte vorsorglich auch die ABC-Truppe der Freiwilligen Feuerwehr Neukloster (Nordwestmecklenburg) aus. Die Beamten stellten bei der Unfallverursacherin 1,8 Promille Alkohol im Atem fest. Die Autobahn in Richtung Lübeck war für mehrere Stunden voll gesperrt.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!