Attacke in Schwerin:

Betrunkener Autofahrer greift Polizisten an

Ein betrunkener Autofahrer hat auf einem Polizeirevier in Schwerin mehrere Polizisten angegriffen.

Zivilfahndern war der Mann zuvor aufgefallen, als er am Samstag mit seinem Auto zu schnell und in Schlangenlinien fuhr, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Als die Beamten den Fahrer anhielten, verhielt er sich äußerst aggressiv, beleidigte die Polizisten und weigerte sich, seinen Ausweis vorzuzeigen. Die Zivilfahnder nahmen den Mann daraufhin mit aufs Revier. Dort attackierte er Polizisten mit Fäusten und Füßen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp 1,0 Promille. Wegen des Verdachts auf Drogenkonsum wurde eine Blutprobe angeordnet. Der Mann war außerdem nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins.

Nordkurier digital: Jetzt 6 Wochen zum Sonderpreis testen!